Auswilderung 2018

Zum vierten Mal werden Bartgeier in der Zentralschweiz ausgewildert. Am 17. Juni 2018 treffen die Jungtiere Finja und Fredueli am Auswilderungsplatz im Eidgenössischen Wildtierschutzgebiet Huetstock bei Melchsee-Frutt ein. Die beiden Bartgeier sind bei der Auswilderung erst drei Monate alt und können noch nicht fliegen. Bartgeier werden so jung ausgewildert, damit sie sich optimal an das Leben in freier Wildbahn anpassen können.

Bis die Junggeier selbständig sind, werden sie deshalb über die Sommermonate von den Experten der Stiftung Pro Bartgeier vor Ort durchgehend überwacht. In dieser Periode können die Junggeier auch am Bartgeier-Infostand bei Melchsee-Frutt besucht werden. Hier hilft das Team von Pro Bartgeier bei der Beobachtung und informiert zur Wiederansiedlung. Hier erfahren Sie wie Sie unseren Infostand nach der Auswilderung besuchen können oder wie Sie am Auswilderungsanlass vom 17. Juni teilnehmen können: